Allgemeine Informationen | Herzlich willkommen

Herzlich willkommen


GEMEINDE  VECHELDE
DER  BÜRGERMEISTER
Jahresgrußwort

 

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

das Jahr 2016 neigt sich dem Ende, Weihnachten und der Jahreswechsel stehen unmittelbar bevor. In diesen Tagen gehört es zur Tradition auf die Ereignisse und Ergebnisse des zu Ende gehenden Jahres zurückzuschauen, aber auch voraus auf das kommende Jahr zu blicken.

Ein Schwerpunkt war und wird die bedarfsgerechte Erweiterung der Plätze in Kindertagesstätteneinrichtungen sein, um den Ruf Vecheldes als kinderfreundliche Gemeinde zu unterstreichen. Nachdem in 2016 die Kindertagesstätte Wedtlenstedt um 2 Kindergarten- und 1 Krippengruppe erweitert wurde und eine neue Krippeneinrichtung mit 4 Gruppen im Kernort eingeweiht werden konnte, sind für 2017 weitere Projekte geplant. Die Kita am Kiefernweg wird um 1 Kindergarten- und 1 Krippengruppe erweitert, an der Hildesheimer Straße werden 3 neue Krippengruppen entstehen und an der Niemodlinstraße ist der Neubau eines Kindergartens mit 4 Gruppen vorgesehen. Nach diesen Maßnahmen stehen dann gemeindeweit 656 Plätze in Kindergärten und 251 Plätze in Krippen zur Deckung des gestiegenen Bedarf zur Verfügung, der sich aus einer deutlich gestiegenen Geburtenrate, dem Zuzug von vielen jungen Familien und einer weit über dem Landesdurchschnitt liegenden prozentualen Inanspruchnahme von Krippenplätzen pro Geburtsjahr ergibt. (Land Niedersachen rd. 30%, Gemeinde Vechelde bis zu 80%).

Um der ungebrochenen hohen Nachfrage nach Baugrundstücken in Vechelde gerecht zu werden, sind für 2017 weitere bauliche Entwicklungen geplant. In den Baugebieten „Eichhof II“ in Wedtlenstedt sowie „In den Kühläckern“ in Wahle sollen insgesamt 120 weitere Baugrundstücke überwiegend für Einfamilien- und Doppelhäuser den großen Nachfragemarkt bedienen. In den Neubaugebieten „Zum Denstorfer Holz“, „Ackerweg“ in Wedtlenstedt, und „Vechelade-Nordost“, die weitgehend bebaut sind, werden bereits in 2017 die Straßenoberflächen endgültig in Pflasterbauweise hergestellt.

In Vechelde ist der in vielen anderen Gemeinden festzustellende sog. „demographische Wandel“ bisher nicht zu verzeichnen. Die Gemeinde stellte im Vergleich zu anderen einen Gegenpol dar. Die Einwohnerzahl ist im Laufe des Jahres 2016 erstmals auf über 17.000 gestiegen, nicht zuletzt wegen der Nähe zu Braunschweig, aber auch wegen der hervorragenden Infrastruktur unserer Gemeinde. Durch die steigende Einwohnerzahl wird die Gemeinde in der Zukunft auch finanziell gestärkt.

Einen weiteren Schwerpunkt stellt die Sicherstellung des Brandschutzes dar. Nachdem in 2015 und 2016 für die Freiwillige Feuerwehr bereits zwei Tanklöschfahrzeuge angeschafft wurden, ist der Erwerb eines weiteren Tanklöschfahrzeuges für 2017 vorgesehen. Der Neubau des Feuerwehrhauses in Denstorf steht unmittelbar vor dem Abschluss, die Erweiterung des Feuerwehrhauses für die Schwerpunktwehr Vechelde-Wahle befindet sich in der Planungsphase, der Baubeginn ist für 2017 vorgesehen.

In den Bereich Sicherheit fällt auch das im Bau befindliche Dienstgebäude für die Polizei an der Straße „An der Feuerwache“, das planmäßig im Frühsommer 2017 bezugsfertig sein wird. Außerdem soll die Rettungswache für die in Vechelde stationierten 2 Rettungswagen DIN-gerechte Räumlichkeiten erhalten.

Die Gemeinde Vechelde kann sich ihre erheblichen Investitionen in ihre Infrastruktur (rd. 13,5 Mio. € in 2017) nicht zuletzt durch die Einnahmen aus dem Baugebietsentwicklungen leisten. Sie ist finanziell gesund. Die letzten Haushaltsjahre sind jeweils mit z. T. erheblichen Überschüssen abgeschlossen worden. Nach der mittelfristigen Finanzplanung wird es auch in den kommenden Jahren ausgeglichene Haushalte geben.

Die Lage bei der Unterbringung und Integration der Flüchtlinge, hat sich im Laufe des Jahres 2016 deutlich entspannt. Hatten wir im Februar 2016 noch 220 Asylbewerber untergebracht (Prognose bis Ende 2016 ca. 400) hat sich die aktuelle Zahl auf 124 reduziert, die wir dezentral in gemeindlichen Häusern und Wohnungen unterbringen konnten und dort betreuen. Hier gilt mein ganz besonderer Dank, den vielen freiwilligen Helferinnen und Helfern, die mit großem Einsatz geholfen haben, diese Aufgabe zu meistern.

Überhaupt ist festzuhalten, dass ohne die vielen uneigennützigen Helferinnen und Helfer im sozialen, kulturellen und sportlichen Leben, keine Gemeinde funktioniert, sie sind schlichtweg unverzichtbar. Deshalb möchte ich zum Jahreswechsel die Gelegenheit nutzen, allen ein herzliches Dankeschön zu sagen, die in besonderem Maße zum Zusammenleben in einer Gemeinschaft beitragen und das Leben in unserer Gemeinde mitgestalten.

Lassen Sie uns gemeinsam weiter daran arbeiten, dass Vechelde als Wohn- und Lebensstandort attraktiv, lebens- und liebenswert bleibt.

Ich wünsche Ihnen und Ihren Familien und allen, die sich unserer Gemeinde verbunden fühlen, ein gesegnetes, friedvolles und besinnliches Weihnachtsfest, sowie ein gutes, gesundes und erfolgreiches neues Jahr 2017

Ihr


Ralf Werner
- Bürgermeister -


Der von Ihnen gewählte Browser, wird nicht komplett Unterstützt.
Wir empfehlen Ihnen einen aktuellen Browser zu verwenden!
Realisiert von ServiceConnect - Webdesign und mehr