Familienservice | Urlaub mit der Familie

Urlaub mit der Familie

Urlaub mit der Familie für einkommens-schwache Familien ist möglich!

Landesförderung Niedersachsen

Allgemeine Voraussetzungen

Familien mit mindestens zwei Kindern, Alleinerziehende mit einem Kind und Familien mit einem behinderten Kind mit Wohnsitz in Niedersachsen werden gefördert.

Die Familienerholungsmaßnahmen müssen von Familienverbänden und den Verbänden der Freien Wohlfahrtspflege in Niedersachsen als Träger durchgeführt werden, und zwar in Familienferienstätten gemeinnütziger Träger, in für Familienferien eingerichteten Jugendherbergen, in vom Träger verantwortlich ausgesuchten familiengerechten Einrichtungen oder auf geeigneten Bauernhöfen und Campingplätzen angeboten werden.

Einkommensgrenzen

Das nach § 82 SGB XII bereinigte Einkommen darf eine Einkommensgrenze nicht übersteigen, die sich nach § 85 SGB XII bemisst: Bei der Berechnung des Einkommens bleibt das Kindergeld außer Betracht. Das hiernach bereinigte Monatseinkommen darf die Grenze nicht übersteigen, die sich, ausgehend von den seit 01.01.2015 geltenden Regelsätzen nach dem SGB XII aus folgenden Beträgen ergibt:

• für den Haushaltsvorstand bzw. das alleinerziehende Elternteil 798 €
• für das zweite Elternteil 280 €
• für jedes Kind, soweit es überwiegend unterhalten wird oder unterhaltsberechtigt ist 280 €

Hinzuzurechnen sind die Aufwendungen für die Unterkunft nach Abzug des Wohngeldes.

Geförderte Urlaubsdauer

Mindestens 7 - 14 Übernachtungen

Zuschussleistungen

Der Zuschuss beträgt je Übernachtungstag bis zu 10,00 € für jedes Elternteil und 15,00 € für jedes Kind.

Der Zuschuss je Übernachtung erhöht sich für behinderte Familienangehörige bis zu 10,00 € und für Alleinerziehende bis zu 5,00 €.

Eine Einbeziehung der Großeltern in die Förderung ist in Ausnahmefällen möglich.

Familien, die im Vorjahr in die Landesförderung einbezogen waren, erhalten keine Förderung.

Zuständige Stellen und Antragsverfahren

Ein Antrag auf Teilnahme an der Familienerholung kann formlos bei den Familienverbänden und den Verbänden der Freien Wohlfahrtspflege gestellt werden. Dort wird geprüft, ob noch Mittel zur Verfügung stehen, und wenn ja, wie hoch der Zuschuss ist. Es ist zu empfehlen, sich möglichst frühzeitig an die Träger der Erholungsmaßnahmen zu wenden.

Auskünfte über Familienerholung für die Gemeinde Vechelde erteilt:

die Diakonie im Braunschweiger Land gemeinnützige GmbH
Peter-Joseph-Krahe-Str. 11
38102 Braunschweig
Telefon: 0531 – 8 89 20 31
Telefax: 0531 – 8 89 20 29
E-Mail: n.velten@diakonie-braunschweig.de

Informationen und Anträge erhalten Sie auch über:
Der Paritätische, Arbeiterwohlfahrt, Deutsches Rotes Kreuz.

Weiterführende Informationen erhalten Sie bei der Bundesarbeitsgemeinschaft Familienerholung.

Der von Ihnen gewählte Browser, wird nicht komplett Unterstützt.
Wir empfehlen Ihnen einen aktuellen Browser zu verwenden!
Realisiert von ServiceConnect - Webdesign und mehr