Soziales und Senioren | Flüchtlinge und Asylsuchende

Flüchtlinge und Asylsuchende

Flüchtlinge und Asylsuchende in der Gemeinde Vechelde

Sowohl im Jahr 2015, als auch in den ersten Monaten des Folgejahres sind die Antragszahlen der Asylsuchenden in Deutschland stark gestiegen. Die hier ankommenden Asylbewerber verbringen die ersten Wochen in den Landesaufnahmebehörden und werden anschließend auf die Gemeinden und Landkreise verteilt. Insgesamt stammt die größte Zahl der Antragsteller aus Syrien und flieht vor dem dort herrschenden Bürgerkrieg. Eine ebenfalls sehr große Zahl an Erstanträgen wird von Staatsangehörigen aus Afghanistan und dem Irak gestellt. Für jeden Antrag findet eine Einzelfallprüfung statt, in der geklärt wird, ob der Bewerber asylberechtigt ist.
In der Gemeinde Vechelde sind derzeit etwa 122 Asylbewerber untergebracht. Darunter befinden sich Einzelpersonen und 11 Familien mit insgesamt 30 minderjährigen Kindern. Die bisherige Aufenthaltszeit der Familien und Einzelpersonen in der Gemeinde ist sehr unterschiedlich und variiert zwischen 3 Jahren und wenigen Wochen. Die derzeit untergebrachten Asylbewerber stammen aus den folgenden Herkunftsländern: 

Herkunftsland                    Anzahl 

Algerien                 1 Personen
Liberien                 1 Person
Gabun                   1 Person
Marokko                1 Personen
Sudan                   12 Personen
Iran                       2 Personen
Elfenbeinküste       1 Person
Syrien                   18 Personen
Kolumbien              2 Personen
Mazedonien             10 Personen
Nepal                      1 Person
Libanon                   7 Personen
Irak                        30 Personen
Afghanistan             22 Personen
Türkei                      1 Personen
Russ. Föderation       1 Einzelperson
Jemen:                    1 Einzelperson
Pakistan:                 1 Einzelperson
Unbekannt:              1 Einzelpersonen 

 

Für Interessierte gibt es derzeit folgende Möglichkeiten zu helfen:

Aktuell benötigen wir keine Sachspenden. 
An dieser Stelle einen herzlichen Dank für die vielen Zuwendungen!

Möglichkeiten des ehrenamtlichen Engagements:

- Ehrenamtliche für die mobile Fahrradwerkstatt
- Ehrenamtliche für Deutschkurse (ggf. auch in Kooperation mit der VHS)
- Ehrenamtliche Familienhelfer, die die ankommenden Flüchtlingsfamilien bei der Eingewöhnung und bei verschiedenen Angelegenheiten des täglichen Lebens unterstützen.

Schulen und Jugendgruppen, die selber Projekte planen und durchführen möchten sind ebenfalls herzlich willkommen.

Ihre Ansprechpartner:

Sozialarbeit:
Frau Aden, 05302 802-235, aden@vechelde.de  
Frau Drost, 05302 802-280, drost@vechelde.de

Verwaltung und rechtliche Fragen:
Herr Schweitzer, 05302 802-232, schweitzer@vechelde.de  

Der von Ihnen gewählte Browser, wird nicht komplett Unterstützt.
Wir empfehlen Ihnen einen aktuellen Browser zu verwenden!
Realisiert von ServiceConnect - Webdesign und mehr