Home | 

Aktuell

„Heute schon an morgen denken“ - Informationsveranstaltung über rechtliche Betreuung und Vorsorgemaßnahmen am 27.02

Das Institut für transkulturelle Betreuung e.V. aus Braunschweig informiert:

Heute schon an morgen denken“ -
Informationsveranstaltung über rechtliche Betreuung
und Vorsorgemaßnahmen am 27.02

„Heute schon an morgen denken“. Viele Menschen denken bei diesem Motto eher an die Rente und daran, wie sie den wohlverdienten Ruhestand möglichst sinnvoll gestalten. Doch ganz plötzlich kann es für jeden von uns anders kommen als gedacht.

Ein Unfall, eine Krankheit, eine seelische Krise oder zunehmendes Alter können dazu führen, dass Betroffene ihr Leben nicht mehr nach den eigenen Wünschen gestalten und nicht mehr allein entscheiden können. Die Einrichtung einer rechtlichen Betreuung kann in solchen Fällen angebracht sein. Doch wer soll diese führen? Wäre eine Vorsorgevollmacht nicht die bessere Wahl? Dies sind schwierige Fragen, die sich jeder von uns in gesunden Zeiten stellen sollte. Denn selbst wenn Angehörige und andere Vertrauenspersonen um die persönlichen Wünsche und Vorstellungen des Betroffenen wissen, können sie dennoch nicht rechtsverbindlich für diese entscheiden und tätig werden. Auch Eheleute und Kinder können nur mit Vollmachten für ihre Verwandten eintreten, alternativ können diese sich als ehrenamtliche rechtliche Betreuer bestellen lassen.

Es ist also für jeden Menschen wichtig, sich rechtzeitig Gedanken über die Frage „Was wäre wenn“ zu machen, mit vertrauten Menschen darüber zu sprechen und geeignete Vorsorgemaßnahmen zu treffen. Nur so lässt sich frühzeitig und gemäß den eigenen Wünschen bestimmen, wer später einmal die rechtlichen Angelegenheiten stellvertretend für einen selbst regeln soll.

Vor diesem Hintergrund möchten der Vortrag darüber informieren, was rechtliche Betreuung bedeutet, welche Möglichkeiten Vorsorgevollmachten und Betreuungsverfügungen bieten und worauf Sie beim Verfassen dieser Vorsorgemaßnahmen achten sollten. Diese Veranstaltung findet in Kooperation mit der Gemeinde Vechelde/Seniorentreff statt.

Die Veranstaltung ist kostenfrei! Bitte melden Sie sich bei Interesse telefonisch unter 0531/580 865 0 oder per E-Mail an rosita.velarde@itb-ev.de an

Sollten Sie über diesen Vortrag hinaus Fragen zum Thema haben, stehen Ihnen die Mitarbeiter des Instituts für transkulturelle Betreuung e.V. in Braunschweig Betreuungsvereins mit Rat und Tat zur Seite. So können Sie gut beraten in die Zukunft sehen!

Termin der Informationsveranstaltung:

27.02.2020 um 18:00 Uhr:

Terrassenraum im Bürgerzentrum Vechelde
Hildesheimer Str. 5
38159 Vechelde

Kontakt zum Verein:
Institut für transkulturelle Betreuung e.V.
Hamburgerstr. 267
38114 Braunschweig
Telefon: 0531/580 865 0
E-Mail: info@itb-ev.de
Internet: www.itb-ev.de

Zurück
Der von Ihnen gewählte Browser, wird nicht komplett Unterstützt.
Wir empfehlen Ihnen einen aktuellen Browser zu verwenden!
Realisiert von ServiceConnect - Webdesign und mehr